Cookie-Einstellungen
Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen finden Sie unter «Datenschutz»
Impressum
Essenzielle Cookies
- Session cookies
- Login cookies
Performance cookies
- Google Analytics
Funktionelle Cookies
- Google Maps
- YouTube
- reCAPTCHA
Targeting cookies
- Facebook Pixel
Auf die inneren Werte kommt es an
Schnelle qualitätsgesicherte Analytik von Ihrem verlässlichen Partner für Labordiagnostik
labor hamwi haematologie v1

Höchste Präzision und jahrelanges Know-How

Kompetent, Human, Gewissenhaft.

Alkohol-/Drogentest

labor hamwi harn urin optimized

Drogen im Urin

In unserem Labor werden die Urinproben zum Ausschluss/Nachweis von Drogenkonsum mit Hilfe bewährter quantitativer Immunoassays analysiert (keine Schnelltests). Um eine Verfälschung der Probe bzw. der Messergebnisse zu verhindern, ergreifen wir seitens des Labors mehrere Kontrollmechanismen. Unter anderem müssen Urinproben für einen Drogentest, welcher den Behörden vorgelegt werden soll, unter Aufsicht abgegeben werden. Des Weiteren brauchen wir von Ihnen einen gültigen amtlichen Lichtbildausweis zur Identitätsfeststellung. Vermeiden Sie vor der Harnabgabe ein übermäßiges Trinken, da verdünnte Harnproben nicht anerkannt werden.

Folgende Harnuntersuchungen bieten wir routinemäßig an:

  • Cannabinoid - Haschisch
  • Kokain-Metabolite
  • Amphetamine/Methamphetamine
  • Ecstasy
  • Opiate
  • Benzodiazepin-Metabolite
  • Methadon
  • Buprenorphin

 Der Großteil der Analysen wird binnen 24 Stunden ausgewertet. Weitere Parameter auf Anfrage.

labor hamwi klinische chemie v1

CDT und ETG

Die Bestimmung von CDT (Carbohydrate Deficient Transferrin) ist der primäre Marker zum Ausschluss/Nachweis von chronischem Alkoholkonsum. Meist wird der CDT-Wert in Verbindung mit den Enzymen Gamma-GT, GOT, GPT und dem mittleren Erythrozytenvolumen (MCV) bestimmt. Ist keiner dieser Laborwerte erhöht, dann liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit auch kein chronischer Alkoholismus vor. Das CDT ist dabei die derzeit spezifischste Kenngröße für einen chronischen Alkoholabusus. Eine CDT-Erhöhung wird praktisch nur bei chronischer Alkoholzufuhr beobachtet, wobei durchschnittlich zumindest 60 Gramm Äthanol täglich über mehrere Wochen getrunken werden müssen. Erhöhte CDT-Werte normalisieren sich in der Regel und abhängig vom Ausgangswert bei vollständiger Abstinenz nach 2 bis 4 Wochen (Halbwertszeit 14 Tage). Bei Vorliegen genetischer Transferrin-Varianten oder einer generalisierten Stoffwechselstörung der Glycoprotein-Synthese (CDGSyndrom) kann der CDT-Wert nicht bestimmt werden. Bei Leberzirrhose kann es zu falsch-positiven Ergebnissen kommen.

In diesem Fall kann alternativ die Bestimmung von ETG (Ethylglucuronid) im Urin erfolgen. Im Gegensatz zum CDT steigt der ETG-Wert schon innerhalb weniger Stunden und bereits bei geringen Alkoholmengen an. Die Nachweisdauer im Urin beträgt in der Regel 2 bis 3 Tage.

Wenn der Befund einer Behörde vorgelegt werden soll, brauchen wir von Ihnen einen gültigen amtlichen Lichtbildausweis. Im Falle einer Bestimmung von ETG muss der Harn dann unter Aufsicht abgegeben werden.

Sie haben noch Fragen?
Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne!
labor hamwi kontakt telefon v1